pferdemädchen-blog

think.feel.do

Was es mit dem neuen Logo auf meiner Jacke auf sich hat. Und wie es zu der Umsetzung dieser Gedanken kam. 🙂

Diese 3 Wörter habe ich vor kurzem bei einem Urlaub in Holland gesehen, auf einem T-Shirt und wollte es direkt kaufen. Habe es aber nicht getan, da mir eine Idee durch den Kopf schoss, die ich gerne anders umgesetzt haben wollte. Wieder zu Hause angekommen ging es auch bald schon los mit dem Entwurf, wo mir mein Verlobter bei geholfen hat, denn er kann so etwas einfach echt gut. Er hat meine Ideen so toll umgesetzt und sich mal wieder selbst übertroffen – ich bin auf jeden Fall begeistert!

Das Logo dazu zu finden war etwas schwerer. Denn ich wollte gerne Umrisse von Lito und mir haben. Ich habe 3 Stunden nach einem Foto gesucht. 😀 Ich wollte gerne etwas aus der Bodenarbeit haben, aber die letzten Monate ist das fast nur im Schritt passiert und die wenigen Fotos davon passten nicht so recht für die Ausarbeitung. Also habe ich 2014 durchgestöbert und wurde fündig. Eines meiner absoluten Lieblingsbilder wurde es dann. 🙂 Eines der wenigen Male das wir gesprungen sind, am Halsring und an einem der tollsten Tage aus 2014. Einfach perfekt!

-> „think.feel.do“ : Das passt sehr gut zu meiner Arbeit und dem Umgang mit Pferden. Ich versuche immer schon mit den mir anvertrauten Pferden so zu arbeiten, wo ich viel nach dem Gefühl gehe. Was heißt versuchen ? Eigentlich ist das nicht richtig ausgedrückt, denn ich mache es irgendwie immer schon so, ohne groß darüber nachzudenken – das bin ich einfach und genau so habe ich vieles gelernt, von und mit den Pferden! Meinen besten Lehrern. <3

Aber ich muss sagen, jetzt wo ich das so ausgeschrieben habe, merke ich erst, dass Lito mir diese Denkweise geschenkt hat.
Ich bin in den letzten 11 Monaten mit ihm weiter gewachsen, in der Bodenarbeit noch mehr zu Hause als zB noch vor 2 Jahren und durfte von ihm lernen, meinem Gefühl noch mehr zu vertrauen.

Diese Worte haben mich also regelrecht „angesprungen“ und ich wusste, DAS wird ab sofort mein Leitsatz, denn in meinem Unterbewusstsein sind sie schon lange mein Begleiter! <3 Und genau das merke ich immer mehr bei der Arbeit mit Lito!
Und jetzt weiß ich auch, warum dieses Shirt in dem Laden mir sofort ins Auge gesprungen ist – absolut klar, mein Unterbewusstsein wollte es endlich bewusst haben. 😀

Vorne auf einer der Taschen ist natürlich auch #pferdemädchen zu finden. Wobei ich #Kekstasche oder ähnliches auch gut gefunden hätte. Pony bestimmt auch. 😀 Vielleicht beim nächsten Pulli dann.

 

„think.feel.do“
Denke an das was du möchtest, fühle es in dir und dann tu es – dein Pferd wird bei dir sein!

Jetzt wisst ihr auch, wie es zu der Veränderung bei Instagram –  & dem neuen facebooknamen kam.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(c) 2017 pferdemädchen blog